Mannschaften des TC VfB Kirchhellen in 2017

Konkurrenz Spielklasse Gruppe MA.-Nr.:
Damen 40 Bezirksliga A 1
Herren 40 Bezirksklasse A B 1
Herren 65 Bezirksliga A 1
Herren 65 Bezirksklasse A A 2

Mannschaften des TC VfB Kirchhellen in 2016

Konkurrenz Spielklasse Gruppe MA-Nr.
Damen 40 Bezirksklasse A A 1
Herren Bezirksklasse A A 1
Herren 60 Bezirksklasse A A 1
Herren 65 Bezirksklasse A A 1

Mannschaften des TC VfB Kirchhellen in 2015

Konkurrenz Spielklasse Gruppe MA-Nr.
Damen 40 Bezirksklasse A     A    1
Damen 55 1. Verbandsliga     A    1
Herren Bezirksklasse B     B    1
Herren 60 Bezirksliga     A    1
Herren 65 Bezirksklasse A     B        1

Für die Mannschaften des T.C. VfB Kirchhellen beginnen am 02.05. 2015 die Meisterschaftsspiele auf Verbands- und Bezirksebene.

 

Zu den Medenspielen der Saison 2015 hat der Sportwart Heinz von Eicken fünf Mannschaften beim Tennisverband Niederrhein gemeldet.

 

 

Nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse A haben sich unsere  Damen 40 nicht lange mit dem Thema "Klassenerhalt" beschäftigt und schon sehr früh dafür die Weichen gestellt. Mit der Mannschaftsführerin Elisabeth Breilmann wurde in einer gut besetzten 6-er Gruppe der 3. Platz belegt und insgesamt eine sehr starke Saison gespielt. Wenn das Team so zusammen-bleibt wie in 2014, dann ist der Mannschaft in diesem Jahr wieder Einiges zuzutrauen. In diesem Jahr spielen Sie in sogar in einer 7-Gruppe mit so klangvollen Namen - wie ETUF, Bredeney oder Borbecker Tennisclub -. Ein gutes Los trotzdem, weil es sich ausnahmslos um Gegner aus der Nachbarstadt Essen handelt und demzufolge keine "Weltreisen" zu absolvieren sind.

 

Unsere Damen 55 sind in der 1. Verbandsliga gemeldet und somit weiterhin die spielklassenhöchste Mannschaft des Vereins. Sie stehen vor einer kurzen aber schweren Saison in der Gruppe A mit insgesamt 5 Mannschaften. Dort treffen sie u.a. wieder auf die DJK Adler Oberhausen, gegen die man auch in 2014 schon gespielt hat und das Match äußert knapp mit 5:4 gewinnen konnte. Die anderen drei Gegner - Viersen, Baumberger TC und der Düsseldorfer Sport-Club sind für uns unbekannte Größen. Auch in diesem Jahr steht Rita Bussick nicht zur Verfügung. 

 

In 2014 haben wir nach jahrelanger Abstinenz mal wieder eine 1. Herren Mannschaft melden können. Die neugegründete Truppe mit Kapitän Christian Mack musste zunächst in der Bezirksklasse C starten. Dort dominierten sie ihre Gegner derart und stiegen ohne Punktverlust auf. In 2015 wird in der Bezirksklasse B, Gruppe B aufgeschlagen. Eine starke 7-Gruppe. Und hier kommt es gleich am ersten Spieltag - 3. Mai 2015 - zu einem sog. "Kracher" und "Ortsderby" gegen den TC Feldhausen 2. Die Mannschaft ist in sich sehr homogen; der jüngste Spieler 29 Jahre - der älteste 57 Jahre - passt doch. Die Spielstärken und Leistungsklassen sind im jeweiligen Mannschaftsbutton beschrieben. 

 

Die Mannschaft entstand, man wird es nicht glauben wollen, vor ca. 3 Jahren aus einer Bierlaune heraus. Die meisten Spieler dieser Truppe kennen sich schon seit über 20 Jahren und haben von Anfang an in den verschiedensten Jugend- und Herren-Mannschaften unseres Verein gespielt. Die sog. "Jungen Wilden" werden durch drei erfahrene und äußerst routinierte Jungseniorenspieler vorzüglich ergänzt. Komplettiert wird die Truppe in diesem Jahr um zwei Neuzugänge: Andreas Rheinberg ein Talent aus den eigenen Reihen sowie Oliver Schwandtner, der nach langjähriger Abwesenheit in anderen Tennisvereinen wieder zurück gewonnen werden konnte. Wir drücken alle die Daumen für eine eben so erfolgreiche Saison wie in 2014, die evtl. mit einem weiteren Aufstieg enden könnte!!

 

Die Herren 60 haben die Saison 2014 mit einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz abgeschlossen. Damit war die Angelegenheit für uns eigentlich erledigt. Dann kam, für uns alle unerwartet im 1. Quartal des neuen Jahres die überraschende Nachricht, dass die Mannschaft als sog. "bester Zweiter" noch nachträglich in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Nach alledem was man in den Aufstellungen der anderen Mannschaften nachlesen konnte wird das für das neu formierte Team eine "Mammutaufgabe" sein überhaupt den Klassenerhalt zu schaffen. Die Nr. 1 des Vorjahres hat den Verein verlassen, und unser 1. Vorsitzender Volker Wilden, an Nr. 3 gesetzt, steht bedingt durch einen Skiunfall für die jetzt beginnende Medenspielsaison auch nicht zur Verfügung. So müssen es halt die "Anderen" richten. Neu zur Mannschaft ist Theo Haseke gestoßen, der nach langer Verletzungspause, gesundheitlich wieder fit ist und sich bereit erklärt hat bei den Herren 60 mitzuspielen. Wir drücken der Mannschaft für dieses Jahr die Daumen und hoffen das der Fahrstuhl nicht permanent nach "unten" fährt und das es trotz der sehr starken Konkurrenz noch das ein oder andere Erfolgserlebnis zu feiern gibt.

Die Herren sehen jedenfalls positiv in die Zukunft, nach der Devise bange machen gilt nicht, und hoffen auf ein erfolgreiches Abschneiden in diesem Jahr.

 

Die Herren 65 mussten auch im zweiten Jahr in der Bezirksklasse eine Niederlage nach der anderen einstecken. Die durch Krankheit bedingten Aus-fälle von Spielern in der oberen Hälfte der Meldeliste konnte, trotz aller Anstrengungen der Team-Kollegen nicht kompensiert werden. Erfreulich ist dass Krankheiten auch ausheilen und somit in diesem Jahr der Optimismus in die Mannschaft wieder zurückgekehrt ist. Mit voller und intakter Truppe kann in 2015 der ein oder andere Sieg herausspringen und das Team somit - step by step - wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Wir gönnen Euch allen von ganzen Herzen wieder ein "Erfolgserlebnis".  

  

Über reges Zuschauerinteresse würden sich die Mannschaftsspieler freuen, auch um das Clubleben zu intensivieren.   

 

Neue Mannschaftsspieler sind jederzeit willkommen und können sich bei Interesse beim Vorstand bzw. Sportwart melden, oder einfach zu den Spieltagen auf der Platzanlage vorbeischauen. Sportliche Höhepunkte gibt es aufgrund der Gruppenzuordnungen mehr als Genug auf unserer Tennisan-lage zu bestaunen.

 

Benno Schönhaber

Pressewart